DANIELA ABERLI

Der Mensch ist mir wichtig.

Egal aus welchem Blickwinkel betrachtet..

Beim Personal Training wird der Fokus auf das Trainingsziel des Kunden gelegt. Ziele sind so unterschiedlich wie wir Menschen. Das bereichert meine Arbeit so wunderbar. Einige Kunden möchten den Alltag beschwerdefrei und mit Leichtigkeit erleben. Andere möchten leistungsstärker in ihrer Sportart werden. Sei dies als Hobbysportler oder auch als ambitionierte Athleten. Wieder andere haben Rücken-, Knie-, Schulter- oder sonstige körperliche Beschwerden und kommen regelmässig ins Personal Training, um sich so von diesen Verabschieden zu können.

Es freut mich immer wieder Menschen auf ihren unterschiedlichen Wegen zu ihren Zielen begleiten zu dürfen.

Was ist dein Ziel? Möchtest du leistungsstärker werden oder mit Leichtigkeit deinen Alltag erleben?

 

Melde dich bei mir.

‚Ich liebe es Menschen zu bewegen’ – deine Dani

bild_website.jpg

2020 - Dipl. Slings Myofascial Training Teacher

2020 - Advanced Level - art of motion

2020 - Dipl. Pilates Matwork Advanced Level

2020 - - art of motion

2019 - Dipl. Pilates Reformer Trainerin - art of motion

2019 - Dipl. Pilates Mat Class Trainerin - art of motion

2018 - Dipl. Power Yoga Trainerin - SAFS

2016 - Dipl. Athletik Coach - SAFS

2016 - Dipl. Athletik Trainerin - SAFS

2016 - Dipl. Functional Trainerin - SAFS

2016 - Dipl. Cardio Trainerin - SAFS

2016 - Dipl. Workout Trainerin - SAFS

2015 - Dipl. Ernährungscoach - SAFS

2015 - Dipl. REHA Betreuer Extremitäten - SAFS

2015 - Dipl. Personal Trainerin - SAFS

2015 - Dipl. Fitness Trainerin - SAFS

2014 - Dipl. Fitness Betreuer - SAFS

2014 - Sensomotorik mit BOSU

2014  - für Fitness Trainer (I.B.T. Diplom)

2012 - Dipl. Pilates Reformer Instruktor - SAFS

2014 - Dipl. Pilates Mat Class Instruktor - SAFS

2008 - Dipl. Beckenbodenkursleiterin

2008     für Männer und Frauen

2000 - Dipl. Aerobic Instruktor - SAFS

1999 - Dipl. Gymnastikleherin - danja Seminar

Ein Leben ohne Bewegung kann ich mir nicht vorstellen. Als Kind spielte ich in der freien Natur, später kamen die unterschiedlichsten sportlichen Aktivitäten dazu. Ich war immer sehr polysportiv unterwegs, es Interessierte mich alles was mit Bewegung zu tun hatte.

 

Meine erste Ausbildung im Bewegungsbereich schloss ich 1999 erfolgreich ab. Fortan bildete ich mich immer weiter. Unzählige Weiterbildungen gaben mir die Möglichkeit in all den Jahren ein breites Wissen anzueignen.

 

Es war der grosse Wunsch mein Wissen an möglichst viele Menschen weiter geben zu können, der mich dazu bewegte 2008 TRAINING URDORF aufzubauen. 

Erfahre hier 10 knallharte Fakten über mich:​​

1. Ich kann mich nicht nur für eine Trainingsmethode entscheiden. Je nach Trainingsziel passe ich die Trainingsmethode an. Meine Basics sind dabei immer Pilates und Slings Myofasziales Training®. Es geht nicht ohne. Genauso liebe ich es aber, mich bei einem Athletiktraining auszupowern und meine persönlichen Grenzen auszubauen.

2. Jeden Tag verbinde ich meine Intuition mit meinem Wissen. In 1:1 Trainings erkenne ich sehr schnell wo ein mögliches Problem liegt. Dabei setze ich mein Wissen fundiert ein. Dies ermöglicht mir, dem Kunden alles einfach und klar zu erklären und so das Training persönlich und individuell zu gestalten.

3. Ich kann auch mal ganz schön ungeduldig sein. Geht es dabei um Trainingsziele wähle ich die Trainingsmethode, die mich am schnellsten vorwärtsbringt. Geht es um persönliche oder berufliche Ziele so hole ich mir einen Coach an meine Seite, um zielgenau vorwärts zu kommen.

4. Ich bin wissenshungrig. Ja, fast schon ein bisschen verfressen. Ich liebe es mich weiterzubilden und das Erlernte und Erfahrene weitergeben zu dürfen. Beim Lesen in Fachliteratur entstehen neue Projekte.

5. Ich will ständig vorwärtskommen. Niederlagen gibt es dabei nicht! Das sind Erfahrung und auch die bringen mich weiter. Ich kann meine Kunden motivieren ihre Ziele auch in schwierigen Situationen weiter zu verfolgen.

6. Ich kann Vollgas geben und genauso nichts tun. Ohne die nötige Ruhe und Entspannung ist es nicht möglich die maximale PS auf die Strasse zu legen. Im richtigen Moment die Power auch mal rauszunehmen bringt maximale Erfolge. Das muss in jedes Training einfliessen. 

7. Ich bin neugierig. Ich bin von Neugier getrieben und probiere vieles aus. Sei es in der Ernährung oftmals aber gerade in der Bewegung. Eigene Erfahrungen sind kostbar, sie bringen mich und meine Teilnehmer weiter.

 

8. Ich bin vielseitig nicht nur im Sport auch im Beruf. Ich war nicht nur in der Bewegungswelt unterwegs. Als Augenoptikerin faszinierte mich der Kontakt zu den Menschen, das handwerkliche Geschick in der Werkstatt, wie auch die Wissenschaft und die Technologie. Beim Blumengrosshandel konnte ich im Marketing & Verkauf meine Kreativität und als EDV-System-Verantwortliche meine Affinität zur Technik ausleben. Als Polizistin erlebte ich einen unglaublich vielseitigen Beruf, der im Team gelebt wird. Bei der Freiwilligen Feuerwehr hörte es bei den Einsätzen nicht auf. Ich forderte mich auch da weiter heraus und nahm an Internationalen Feuerwehrwettkämpfen teil, um meine Fitness unter Kollegen zu messen.

 

9. Ich träume für mein Leben gerne. Neue Projekte schiessen bei mir wie Pilze aus dem Boden. Vieles muss ich auch mal auf die Seite legen, um den Fokus zu behalten. Das nächtliche Träumen hat viel mit Ernährung zu tun. Als Ernährungscoach gibt mir dies ausschlussreiche Informationen.

 

10. Mein Lieblingswort auf Englisch ist ‘unstoppable’. So hörte ich bereits als kleines Mädchen: «Wenn sie es im Kopf hat, dann lässt sie es sich nicht ausreden». Ja, es hat schon was. Es hilft mir fokussiert meine Ziele zu erreichen und genauso auch meine Kunden an ihre persönlichen Ziele zu begleiten.